Bestellung und Beratung: 0049 7621 77 00 677 * E-Mail: shop@bio-apo.ch
Telefon Servicezeiten: 0049 7621 77 00 677 (Mo-Fr: 09-17 Uhr; Sa; 09-12 Uhr)

Natürliche Hormone

12 Artikel gefunden


Natürliche Hormontherapie

Wenn das Zusammenspiel der Hormone im Körper aus dem Gleichgewicht gerät (z.B. nach einer Schwangerschaft, in den Wechseljahren, bei Schilddrüsenproblemen), kann es zu vielfältigen Beschwerden kommen. Deshalb hat die Therapie mit natürlichen Hormonen in den letzten Jahrzenten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Sie unterscheidet sich grundlegend von der klassischen Hormontherapie. Dabei werden nämlich synthetisch hergestellte Hormone eingesetzt, deren Struktur biochemisch verändert wurde. Sie haben nur eine ähnliche Struktur (-nicht identisch) wie die körpereigenen Hormone und können dadurch zu Nebenwirkungen führen.

Bereits in den frühen 50er Jahren wurden hormonähnliche Stoffe in Pflanzen entdeckt, die man zur Behandlung hormoneller Beschwerden nutzbar machte. Die englische Frauenärztin Dr. Katharina Dalton war vor 60 Jahren eine der Pionierinnen, als sie mit großem Erfolg Regelbeschwerden mit natürlichem Progesteron aus der Yamswurzel behandelte.

Funktion von Hormonen im Körper

Hormone fungieren als Botenstoffe im Körper, wodurch ihnen wichtige Aufgaben für die Steuerung der Stoffwechselvorgänge zukommen. Sie sind essentiell für das reibungslose Zusammenspiel aller Körperfunktionen. Als Botenstoffe übermitteln sie Informationen zwischen den verschiedenen Organen.

Hormone werden vom Körper selbst in den endokrinen Organen (Drüsen) gebildet und über das Blut transportiert. Es ist ein sehr komplexes System, das durch äußere Faktoren wie anhaltenden Stress oder Krankheiten aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann.

Natürliche Hormone

Natürliche Hormone werden auch naturidentische oder bioidentische Hormone genannt. In ihrer biochemischen Struktur entsprechen sie den körpereigenen Hormonen, wodurch sie das Gleichgewicht im Körper und das Zusammenspiel der Botenstoffe wiederherstellen können.

Hormone funktionieren nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip: Das heißt, sie passen genau an die entsprechenden Andockstellen im Körper und lösen dort ihre spezifische Wirkung aus. Aus diesem Grund ist die biochemische Struktur der Hormone entscheidend: Stimmt sie nicht mit der Struktur der körpereigenen Hormone überein, wie es bei künstlichen Hormonen oft der Fall ist, passen sie nicht an die Andockstellen im Körper.

Natürliche Hormone werden aus Pflanzen wie zum Beispiel der Yamswurzel, dem Mönchspfeffer oder der Sojabohne gewonnen. Die Therapie kann über Kapseln, Tabletten, Cremes oder auch über homöopathische Darreichungsformen erfolgen.

Hormonelle Einflussfaktoren

Viele Faktoren, wie zum Beispiel unsere Ernährung, unser Lebensstil oder die Umwelt, haben einen erheblichen Einfluss auf unseren Organismus. Vor allem das empfindliche Hormonsystem ist oft davon betroffen, denn es gerät sehr schnell aus der Balance. Das kann zum einen durch hormonell gesteuerte Verhütungsmittel geschehen, durch Medikamente und durch hormonbelastete Lebensmittel. Zum anderen durch Stress, eine unausgewogene Ernährungsweise, Depressionen oder andere Erkrankungen.

Als Folge können unter anderem Schlafstörungen, Erschöpfung, Herzrhythmusstörungen, Migräne, Schwindelgefühle, Gelenkschmerzen, Blasenschwäche sowie Zyklusstörungen oder Schilddrüsenprobleme auftreten.

Natürliche Hormone in den Wechseljahren

Besonders in den Wechseljahren kann die Therapie mit natürlichen Hormonen zur sanften Linderung vieler Beschwerden beitragen. Mit zunehmendem Alter sinkt die Produktion der geschlechtsspezifischen Hormone wie Östrogene und Progesteron, weshalb es zu einem Ungleichgewicht im Hormonhaushalt kommen kann. Die Folgen sind das, was sich als typische Wechseljahresbeschwerden (Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen) bemerkbar macht.

mehr Details

Natürliche Hormontherapie

Wenn das Zusammenspiel der Hormone im Körper aus dem Gleichgewicht gerät (z.B. nach einer Schwangerschaft, in den Wechseljahren, bei Schilddrüsenproblemen), kann es zu vielfältigen Beschwerden kommen. Deshalb hat die Therapie mit natürlichen Hormonen in den letzten Jahrzenten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Sie unterscheidet sich grundlegend von der klassischen Hormontherapie. Dabei werden nämlich synthetisch hergestellte Hormone eingesetzt, deren Struktur biochemisch verändert wurde. Sie haben nur eine ähnliche Struktur (-nicht identisch) wie die körpereigenen Hormone und können dadurch zu Nebenwirkungen führen.

Bereits in den frühen 50er Jahren wurden hormonähnliche Stoffe in Pflanzen entdeckt, die man zur Behandlung hormoneller Beschwerden nutzbar machte. Die englische Frauenärztin Dr. Katharina Dalton war vor 60 Jahren eine der Pionierinnen, als sie mit großem Erfolg Regelbeschwerden mit natürlichem Progesteron aus der Yamswurzel behandelte.

Funktion von Hormonen im Körper

Hormone fungieren als Botenstoffe im Körper, wodurch ihnen wichtige Aufgaben für die Steuerung der Stoffwechselvorgänge zukommen. Sie sind essentiell für das reibungslose Zusammenspiel aller Körperfunktionen. Als Botenstoffe übermitteln sie Informationen zwischen den verschiedenen Organen.

Hormone werden vom Körper selbst in den endokrinen Organen (Drüsen) gebildet und über das Blut transportiert. Es ist ein sehr komplexes System, das durch äußere Faktoren wie anhaltenden Stress oder Krankheiten aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann.

Natürliche Hormone

Natürliche Hormone werden auch naturidentische oder bioidentische Hormone genannt. In ihrer biochemischen Struktur entsprechen sie den körpereigenen Hormonen, wodurch sie das Gleichgewicht im Körper und das Zusammenspiel der Botenstoffe wiederherstellen können.

Hormone funktionieren nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip: Das heißt, sie passen genau an die entsprechenden Andockstellen im Körper und lösen dort ihre spezifische Wirkung aus. Aus diesem Grund ist die biochemische Struktur der Hormone entscheidend: Stimmt sie nicht mit der Struktur der körpereigenen Hormone überein, wie es bei künstlichen Hormonen oft der Fall ist, passen sie nicht an die Andockstellen im Körper.

Natürliche Hormone werden aus Pflanzen wie zum Beispiel der Yamswurzel, dem Mönchspfeffer oder der Sojabohne gewonnen. Die Therapie kann über Kapseln, Tabletten, Cremes oder auch über homöopathische Darreichungsformen erfolgen.

Hormonelle Einflussfaktoren

Viele Faktoren, wie zum Beispiel unsere Ernährung, unser Lebensstil oder die Umwelt, haben einen erheblichen Einfluss auf unseren Organismus. Vor allem das empfindliche Hormonsystem ist oft davon betroffen, denn es gerät sehr schnell aus der Balance. Das kann zum einen durch hormonell gesteuerte Verhütungsmittel geschehen, durch Medikamente und durch hormonbelastete Lebensmittel. Zum anderen durch Stress, eine unausgewogene Ernährungsweise, Depressionen oder andere Erkrankungen.

Als Folge können unter anderem Schlafstörungen, Erschöpfung, Herzrhythmusstörungen, Migräne, Schwindelgefühle, Gelenkschmerzen, Blasenschwäche sowie Zyklusstörungen oder Schilddrüsenprobleme auftreten.

Natürliche Hormone in den Wechseljahren

Besonders in den Wechseljahren kann die Therapie mit natürlichen Hormonen zur sanften Linderung vieler Beschwerden beitragen. Mit zunehmendem Alter sinkt die Produktion der geschlechtsspezifischen Hormone wie Östrogene und Progesteron, weshalb es zu einem Ungleichgewicht im Hormonhaushalt kommen kann. Die Folgen sind das, was sich als typische Wechseljahresbeschwerden (Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen) bemerkbar macht.

Ansicht auswählen:

2-4 Werktage

von Zein Pharma - Germany GmbH
Artikelnummer: 09542748
Packungsgröße 50 Stück  à 0.21 g
Grundpreis: 238,10 CHF / 100 g

nur 25,00 CHF*

2-4 Werktage

von Hecht-Pharma GmbH
Artikelnummer: 03378302
Packungsgröße 120 Stück  à 0.65 g
Grundpreis: 72,40 CHF / 100 g

nur 56,47 CHF*


Mindestbestellwert 40 SFr. * Preise inkl. Schweizer Mehrwertsteuer. Diese wird auch auf der Rechnung ausgewiesen, ggf. zzgl. Versandkosten

2-4 Werktage

von Hecht-Pharma GmbH
Artikelnummer: 03378294
Packungsgröße 60 Stück  à 0.63 g
Grundpreis: 72,48 CHF / 100 g

nur 27,54 CHF*

2-4 Werktage

von SANATUR GmbH
Artikelnummer: 10749727
Packungsgröße 60 St  à 0.55 g
Grundpreis: 138,58 CHF / 100 g

nur 45,73 CHF*


Mindestbestellwert 40 SFr. * Preise inkl. Schweizer Mehrwertsteuer. Diese wird auch auf der Rechnung ausgewiesen, ggf. zzgl. Versandkosten

2-4 Werktage

von Medivere GmbH
Artikelnummer: 09541571
Packungsgröße 1 St
Grundpreis: 26,90 CHF / 1 St

nur 26,90 CHF*

2-4 Werktage

von G & M Naturwaren Import GmbH & Co. KG
Artikelnummer: 02449017
Packungsgröße 120 Stück  à 0.56 g
Grundpreis: 50,26 CHF / 100 g

nur 33,47 CHF*


Mindestbestellwert 40 SFr. * Preise inkl. Schweizer Mehrwertsteuer. Diese wird auch auf der Rechnung ausgewiesen, ggf. zzgl. Versandkosten

2-4 Werktage

von Espara GmbH
Artikelnummer: 00977864
Packungsgröße 60 St  à 0.49 g
Grundpreis: 121,63 CHF / 100 g

nur 36,00 CHF*

3-8 Werktage

von Medivere GmbH
Artikelnummer: 09541708
Packungsgröße 1 St
Grundpreis: 39,16 CHF / 1 St

nur 39,16 CHF*


Mindestbestellwert 40 SFr. * Preise inkl. Schweizer Mehrwertsteuer. Diese wird auch auf der Rechnung ausgewiesen, ggf. zzgl. Versandkosten

2-4 Werktage

von G & M Naturwaren Import GmbH & Co. KG
Artikelnummer: 03869454
Packungsgröße 180 Stück  à 0.55 g
Grundpreis: 38,51 CHF / 100 g

nur 37,85 CHF*

2-4 Werktage

von G & M Naturwaren Import GmbH & Co. KG
Artikelnummer: 02449000
Packungsgröße 60 Stück  à 0.55 g
Grundpreis: 71,12 CHF / 100 g

nur 23,47 CHF*


Mindestbestellwert 40 SFr. * Preise inkl. Schweizer Mehrwertsteuer. Diese wird auch auf der Rechnung ausgewiesen, ggf. zzgl. Versandkosten

2-4 Werktage

von Melasan Produktions & Vertriebs GmbH
Artikelnummer: 04434882
Packungsgröße 60 St  à 0.43 g
Grundpreis: 50,85 CHF / 100 g

nur 13,22 CHF*

3-8 Werktage

von Medivere GmbH
Artikelnummer: 09541588
Packungsgröße 1 St
Grundpreis: 36,25 CHF / 1 St

nur 36,25 CHF*


Mindestbestellwert 40 SFr. * Preise inkl. Schweizer Mehrwertsteuer. Diese wird auch auf der Rechnung ausgewiesen, ggf. zzgl. Versandkosten

Natürliche Hormontherapie

Wenn das Zusammenspiel der Hormone im Körper aus dem Gleichgewicht gerät (z.B. nach einer Schwangerschaft, in den Wechseljahren, bei Schilddrüsenproblemen), kann es zu vielfältigen Beschwerden kommen. Deshalb hat die Therapie mit natürlichen Hormonen in den letzten Jahrzenten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Sie unterscheidet sich grundlegend von der klassischen Hormontherapie. Dabei werden nämlich synthetisch hergestellte Hormone eingesetzt, deren Struktur biochemisch verändert wurde. Sie haben nur eine ähnliche Struktur (-nicht identisch) wie die körpereigenen Hormone und können dadurch zu Nebenwirkungen führen.

Bereits in den frühen 50er Jahren wurden hormonähnliche Stoffe in Pflanzen entdeckt, die man zur Behandlung hormoneller Beschwerden nutzbar machte. Die englische Frauenärztin Dr. Katharina Dalton war vor 60 Jahren eine der Pionierinnen, als sie mit großem Erfolg Regelbeschwerden mit natürlichem Progesteron aus der Yamswurzel behandelte.

Funktion von Hormonen im Körper

Hormone fungieren als Botenstoffe im Körper, wodurch ihnen wichtige Aufgaben für die Steuerung der Stoffwechselvorgänge zukommen. Sie sind essentiell für das reibungslose Zusammenspiel aller Körperfunktionen. Als Botenstoffe übermitteln sie Informationen zwischen den verschiedenen Organen.

Hormone werden vom Körper selbst in den endokrinen Organen (Drüsen) gebildet und über das Blut transportiert. Es ist ein sehr komplexes System, das durch äußere Faktoren wie anhaltenden Stress oder Krankheiten aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann.

Natürliche Hormone

Natürliche Hormone werden auch naturidentische oder bioidentische Hormone genannt. In ihrer biochemischen Struktur entsprechen sie den körpereigenen Hormonen, wodurch sie das Gleichgewicht im Körper und das Zusammenspiel der Botenstoffe wiederherstellen können.

Hormone funktionieren nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip: Das heißt, sie passen genau an die entsprechenden Andockstellen im Körper und lösen dort ihre spezifische Wirkung aus. Aus diesem Grund ist die biochemische Struktur der Hormone entscheidend: Stimmt sie nicht mit der Struktur der körpereigenen Hormone überein, wie es bei künstlichen Hormonen oft der Fall ist, passen sie nicht an die Andockstellen im Körper.

Natürliche Hormone werden aus Pflanzen wie zum Beispiel der Yamswurzel, dem Mönchspfeffer oder der Sojabohne gewonnen. Die Therapie kann über Kapseln, Tabletten, Cremes oder auch über homöopathische Darreichungsformen erfolgen.

Hormonelle Einflussfaktoren

Viele Faktoren, wie zum Beispiel unsere Ernährung, unser Lebensstil oder die Umwelt, haben einen erheblichen Einfluss auf unseren Organismus. Vor allem das empfindliche Hormonsystem ist oft davon betroffen, denn es gerät sehr schnell aus der Balance. Das kann zum einen durch hormonell gesteuerte Verhütungsmittel geschehen, durch Medikamente und durch hormonbelastete Lebensmittel. Zum anderen durch Stress, eine unausgewogene Ernährungsweise, Depressionen oder andere Erkrankungen.

Als Folge können unter anderem Schlafstörungen, Erschöpfung, Herzrhythmusstörungen, Migräne, Schwindelgefühle, Gelenkschmerzen, Blasenschwäche sowie Zyklusstörungen oder Schilddrüsenprobleme auftreten.

Natürliche Hormone in den Wechseljahren

Besonders in den Wechseljahren kann die Therapie mit natürlichen Hormonen zur sanften Linderung vieler Beschwerden beitragen. Mit zunehmendem Alter sinkt die Produktion der geschlechtsspezifischen Hormone wie Östrogene und Progesteron, weshalb es zu einem Ungleichgewicht im Hormonhaushalt kommen kann. Die Folgen sind das, was sich als typische Wechseljahresbeschwerden (Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen) bemerkbar macht.